powered by TronMedia

Paula in den Dünen

18.02.2014

Paula in den Dünen

Paula in den DühnenHeute ist es endlich nicht mehr so kalt. Meine Familie hat sich bereit gemacht und die Autofahrt geht los. Durch die Heckscheibe beobachte ich die anderen Autofahrer die mir freudig zuwinken. Nach einer Weile halten wir, es kommt mir fremd vor. Erst mal tief einatmen und schauen wo ich bin. Um uns herum sind viele Nadelbäume, der Boden ist weich und verschiedenste Düfte liegen mir in der Nase, ich sauge sie regelrecht auf. Wir gehen über eine Straße, und oh ja, was sehe ich da? Ich kenne diese Gegend, wenn auch nicht von dieser Ecke. Der Sandboden, die sanften Hügel, es ist mir nicht fremd hier, wir sind in den Dünen, in meinen geliebten Dünen! Ich werde nervös, ich springe vor Freude und kann mich kaum halten. Mache endlich diese blöde Leine ab, denke ich während Frauchen immer weiter schreitet. Ein kurzes Sitz und juhuuuuu…!Paula am sandhügel

Zurück

Tagebuch

18.02.2014
Paula in den Dünen

Heute ist es endlich nicht mehr so kalt. Meine Familie hat sich bereit gemacht und die Autofahrt geht los....

» mehr ...
10.02.2014
Immer wieder montags

Der Montag ist immer etwas hektisch zu Hause. Es gibt Frühstück für die Zweibeiner während ich mit knurrendem Magen auf der Decke warte.

» mehr ...
06.02.2014
Hallo Welt

Ein dumpfer Knall weckt mich. Herrchen schreckt hoch und rennt nach draußen. Fluchend kommt er wieder rein, die Müllabfuhr ist in sein geparktes Auto gefahren.

» mehr ...