powered by TronMedia

FSME beim Hund erkennen!

05.08.2015

Was ist FSME, bzw. eine Frühsommermeningoenzephalitis?

FSME beim Hund erkennen!

Die FSME wird durch ein Arbovirus ausgelöst. Dieses Virus wird von Zecken übertragen und ist Tierärzten bereits seit über drei Jahrzehnten bekannt. Auch wenn Hunde in bestimmten Gebieten Deutschlands recht häufig mit dem FSME Virus Kontakt haben, scheinen sie recht resistent gegen sie zu sein und meist nicht daran zu erkranken.
Zur Infektion mit FSME müssen weitere Faktoren, z.B. eine Immunschwäche, andere Infektionen oder Erkrankungen bei Ihrem Vierbeiner vorliegen.
Wenn Hunde an FSME erkranken, handelt es sich allerdings um eine Krankheit mit schwerwiegendem Verlauf.

Wie wird FSME beim Hund übertragen?

Die Übertragung des Virus erfolgt unmittelbar bei einem Zeckenstich. In der Regel setzt die Erkrankung unter Beteiligung von Großhirn, Stammhirn und teilweise auch dem Rückenmark, mit Fieber im rasch progressiven Verlauf ein.

Welche Symptome zeigen sich bei einer Frühsommermeningoenzephalitis?

Häufig zeigen sich neben stark steigendem Fieber apathische, aggressive und/oder überregte Verhaltensänderungen wie: Gangstörungen, Krampfanfälle und Lähmungserscheinungen. Der Hund ist extrem schmerzempfindlich und kann innerhalb weniger Tage versterben.

Wie sieht die Behandlung dieser Viruserkrankung aus?

Eine stationäre Aufnahme in einer Tierklinik ist in der Regel unumgänglich.  Die Infektion sollte mit Antibiotika behandelt werden. Eventuell wird Cortison als Therapiemaßnahme eingesetzt.

Wie kann man den Hund vor FSME schützen?

Anders als in Österreich, ist in Deutschland bislang keine Impfung mittels eines humanen FSME-Impfstoffes möglich.

Zurück

Ratgeber

Borreliose beim Hund erkennen!

Die Borreliose ist eine bakterielle Infektion, welche durch Zecken (Ixodes ricinus) übertragen wird. Bereits in den 80er Jahren wurde der schraubenförmige Erreger „Borrelia burgdorferi“, umgangssprachlich bekannt als „gemeiner Holzbock“ identifiziert.

» mehr ...
FSME beim Hund erkennen!

Die FSME wird durch ein Arbovirus ausgelöst. Dieses Virus wird von Zecken übertragen und ist Tierärzten bereits seit über drei Jahrzehnten bekannt.

» mehr ...
Babiose beim Hund erkennen!

Die Babiose, auch Hundemalaria genannt, wird von Zecken übertragen. Sie wird von einzelligen Sporentierchen, den Babesien ausgelöst und zerstört die roten Blutkörperchen.

» mehr ...
Ehrlichiose beim Hund

Die Ehrlichiose (Canine Ehrlichiose) ist eine bakterielle Infektionskrankheit, welche auch unter dem Namen „Zeckenfieber“ bekannt ist.

» mehr ...
Anaplasmose beim Hund erkennen!

Was ist eine Anaplasmose?

Eine andere, nicht gerade aussagekräftigere Bezeichnung für die durch Zecken übertragbare Krankheit Anaplasmose, bzw. Anaplasma phagocytophilum ist "granulozytäre Ehrlichiose".

» mehr ...
Leishmaniose beim Hund erkennen!

Die Leishmaniose ist eine weltweit verbreitete und durch Sandmücken verursachte Infektionserkrankung. Sie kommt vor allem in den Tropen, aber auch in der Mittelmeerregion vor (die Infektionsrate liegt z.B...

» mehr ...